Ayatollah Ali Khamenei

Kürzlich schrieb die „Huffington Post“ einen Artikel über Iranische Behörden, die behaupteten, dass Youcef Nadarkhani nicht hingerichtet werden würde. Während dieses nach großartigen Neuigkeiten aussieht, können wir diesem jedoch nicht vertrauen. Wir haben vielfach dokumentiert und bewiesen, dass Iranische Medien und Behörden Lügen im Fall von Youcef Nadarkhani veröffentlicht haben. Vor Kurzem räumten sie ein, dass Youcef wegen christlicher Aktivitäten verurteilt worden wäre, doch fahren sie damit fort zu leugnen, dass er wegen Apostasy verurteilt wurde. Wir haben Kopien seines schriftlichen Todesurteiles, die online ganz einfach gefunden und eingesehen werden können, dort steht als einzige Anklage: „Apostasy“. Darüber hinaus hat sein Rechtsanwalt, Herr Mohammad Ali Dadkhah, klar gesagt, dass die erhobene Anklage gegen seinen Mandanten einzig und alleine Apostasy ist. Der Iran möchte den Fall „Youcef Nadarkhani“ aus den Nachrichten verschwinden lassen, damit sie mit ihm tun können wie es ihnen beliebt, wir werden ihn hingegen nicht vergessen, werden weiterhin für ihn beten und daran arbeiten, dass er freigelassen wird.

Es gab wiederholt Gerüchte, dass Youcef bereits hingerichtet worden wäre. Diese Gerüchte sind völlig falsch. Wir sind dankbar in der Lage sein zu dürfen, euch zu bestätigen, dass Youcef am 16. März 2012 noch am Leben war. Haltet an für ihn zu beten und verbreitet die Nachricht von Youcef Nadarkhani, damit es alle erfahren, auch eure Freunde und Pastoren, und alle für ihn einstehen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>